FAQs

Oft gefragte Fragen über unsere Produkte

Lackschutzfolie

Obwohl Sie die Folie wachsen können, stellen Sie sicher, dass das von Ihnen verwendete Produkt kein Naphtha oder Kerosin in Konzentrationen von über 5 % enthält, und vermeiden Sie auch Wachse, die Farbstoffe enthalten. Für das beste Resultat empfehlen wir unsere XPEL Flawless Finish Paint Protection Folienversiegelung. Dieses Produkt ist speziell für den Gebrauch auf PU Lackschutzfolien zusammengesetzt, um den maximalen Schutz und Glanz zu bieten und ohne Zusätze, die die Folie mit der Zeit verfärben würden.
Ja. Die Lackschutzfolie kann auf allen glatten lackierten Oberflächen aufgebracht werden.

Unsere ULTIMATE PLUSTM und STEALTHTM Folien haben eine Herstellergarantie von 10 Jahren.
Diese Herstellergarantie beinhaltet: Vergilben, Fleckenbildung, Ablösung, Rissbildung, Blasenbildung und mehr.

Weitere Informationen zur Garantie finden Sie auf unserer Seite Garantieinformationen

Ja.
Der Prozess ist derselbe wie bei normalem Lack: Benetzen Sie die Oberfläche mit einem Gleitmittel wie z.B. Seifenwasser und reiben Sie sie dann vorsichtig mit dem Clay Bar ab.
Um hartnäckige Insekten-, Vogel- oder Wasserflecken zu entfernen, verwenden Sie Simple Green als Gleitmittel für den detaillierten Ton.

Für ULTIMATE PLUSTM ist keine besondere Pflege notwendig.
Die Folie hält jedoch länger und ist einfacher zu reinigen, wenn sie zweimal im Jahr mit XPEL Flawless Finish Paint Protection Oberflächenversiegelung behandelt wird.

Alle Folien können auf Chrom installiert werden, wobei die Oberfläche sich dann etwas verändert im Vergleich zu unbeschichtetem Chrom.
Wir empfehlen, dass Ihr Installateur ein kleines Muster auf die gewünschte Oberfläche aufträgt, damit Sie vor der Folierung prüfen können, wie es aussieht.

ULTIMATE PLUSTM hat eine 10-jährige Herstellergarantie bzgl. eines breiten Spektrums inkl. Vergilben.

Weitere Informationen zur Garantie finden Sie auf unserer Seite Garantieinformationen

Wir arbeiten momentan an einer Betaversion unserer ULTIMATE PLUSTM in Schwarz glänzend, Schwarz matt und Weiß glänzend.

Der Klarlack ist die selbstheilende Schicht hat eine Dicke von ca. 13 μm.
Wenn diese Schicht durchdrungen ist, kann sich die Folie nicht mehr heilen.

Die Installation dieser Vorlage ist sehr anspruchsvoll und verlangt relativ viel Hintergrundwissen. Von daher ist eine fachgerechte Installation über einen Verarbeiter in Ihre Nähe empfohlen. Besuchen Sie bitte unseren „Dealer Locater

Nein. Durch das Absorptionsvermögen von Lackschutzfolie ist der Brechungsindex der Folie zu unterschiedlich zum Brechungsindex der Windschutzscheibe.
Aufgrund dieses Unterschieds führt das Zusammenfügen der beiden zu einer Verzerrung bei der Durchsicht durch die Scheibe.

Ja.
Wir haben Installateure weltweit im Einsatz.
Besuchen Sie bitte unseren Dealer Locater, um einen Installateur in Ihrer Nähe zu finden.

Da das Produkt von unabhängigen Installateuren installiert wird, variieren die Kosten stark je nach Standort, Arbeitsaufwand und Erfahrung des Installateurs.
Um einen Kostenvoranschlag von einem lokalen Installateur in Ihrer Nähe zu erhalten, besuchen Sie bitte den  Dealer Locater.

 

Es ist immer am Besten Ihren XPEL Installateur zuerst zu kontaktieren und Ihr Anliegen zu schildern.
Sollte der Instalateur Ihr Problem nicht lösen können, wenden Sie sich bitte an unser Service-Team zur Unterstützung.Sie werden sich direkt mit dem XPEL-Vertreter in Verbindung setzen, um eine Lösung zu finden.

Ja. Jegliche glatt lackierte Oberfläche kann mit Lackschutzfolie überzogen werden.
Die Lackschutzfolie kann auf allen glatten lackierten Oberflächen aufgebracht werden. Jedoch sollte man die engen Toleranzen bzgl. Gewicht, Balance und andere Faktoren bei einigen Luftfahrzeugen beachten, weshalb wir eine Rücksprache mit dem Hersteller empfehlen.

Obwohl es keinen Grund gibt die STEALTHTM zu wachsen, empfehlen wir Ihnen wenn gewünscht, unsere XPEL „Flawless Paint Protection“ Folienversiegelung. Arbeiten Sie beim Auftragen in kleinen Abschnitten und entfernen Sie jeglichen Überschuss gründlichst bevor Sie zum nächsten Abschnitt weitergehen.

Ja. Warten Sie jedoch bitte 48 Stunden nach der Installation, um eine komplette Durchtrocknung der Folie sicherzustellen.

Acry-Lösungsmittel oder jegliche andere auf Xylen basierende Lösungsmittel schaden der Folie nicht, außer man lässt es satt über einen längeren Zeitraum auf der Folie einwirken.
Zur Verwendung dieser Art von Lösungsmittel auf der Folie (zur Entfernung von Flecken usw.) benetzen Sie ein Mikrofasertuch mit dem Produkt und wischen Sie die Folie ein bis zwei Minuten lang ab.
Wenn die Verfärbung bestehen bleibt, lassen Sie das Lösungsmittel verdunsten und wiederholen Sie den Vorgang.

Ja. XPEL kann auf Booten und anderen Wasserfahrzeugen installiert werden
Ja, Hochdruckreiniger können auf der XPEL Lackschutzfolie verwendet werden, vorausgesetzt die Folie ist komplett durchgetrocknet (normalerweise nach 48 Stunden) und der Hochdruckreiniger ist nicht direkt auf die Folienkanten gerichtet. Ein Mindestabstand von ca. 80 cm muss eingehalten werden.

Das Aufbringen von Lackschutzfolie ist ein Prozess der viel Erfahrung und Training benötigt, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erlangen.
Die auf den meisten Oberflächen vorhandenen komplizierten Kurven verlangen ein Dehnen und Komprimieren der Folie auf eine bestimmte Art, damit das Endergebniss perfekt wird.
Aus diesem Grund, muss die Folie von einem professionellen Folierer installiert werden.

Es kommt auf die Beschichtung an. Manche vertiefen das Finish, andere könnten einen ungewünschten Glanz herbeiführen. Wir empfehlen die Beschichtung auf einer Fläche mit unbenutzter Folie oder an einer unauffälligen Stelle zu testen, bevor man es großflächig aufbringt.

Es ist höchst unwahrscheinlich, dass der OEM-Lack durch die Lackschutzfolie beschädigt wird.
Moderne Fahrzeuglackierungen erreichen eine minimale Haftung von 16 MPa und eine maximale Haftung von 25 MPa zwischen Verkleidung und Lack, abhängig von Lack, Irisierung und dem verwendeten System.
Die Haftung unserer Folien auf der lackierten Oberfläche (direkt nach der Installation) beträgt 0,0753 MPa.
Sogar nach Jahren von Hitze und Sonne erhöht sich die Haftung zwischen Folie und Lack nur auf 0,17 MPa.
Das bedeutet, dass im absolut schlimmsten Fall, die Haftung zwischen Lackierung und Verkleidung um ein 94-faches stärker ist als die Haftung zwischen Folie und Lack.
Im besten Fall ist der Lack 332 mal stärker.

Nichtsdestotrotz sollte die Entfernung von einem Profi nach den vorgegebenen Richtlinien durchgeführt werden.

Ja.
XPEL Folie kann über Vinyl Folie oder Streifen aufgebracht werden.
Sollte die Folie über Kanten verlegt werden müssen (wie bei Streifen), kann es sein, dass Luft entlang der Kante eingeschlossen wird und ein sichtbarer weißer Rand entsteht.

Ja.
Ja, XPEL kann auf Fahrzeugscheinwerfern und Nebelscheinwerfern installiert werden. Dies ist lt. StVO in Deutschland aber nicht zulässig.

Sie können zum Reinigen der Folie jede handelsübliche Autowaschseife, spülfreies Autoshampoo oder ein Detailspray verwenden, solange das Produkt nicht mehr als 5 % Naphtha oder Kerosin beinhaltet.
Ja. Obwohl Sie die Folie über jede Art von Ausbesserung aufbringen können, wird das bestmögliche Erscheinungsbild erzielt, wenn die ausgebesserte Fläche nach dem Auftragen der Farbe glatt geschliffen und poliert wurde.
Ja. ULTIMATE PLUSTM kann auf jegliche glatten Oberflächen aufgebracht werden, man sollte jedoch bei elektronischen und/oder Schaltern vorsichtig sein, dass keine Flüssigkeiten eindringen.
Ja. Der Originallack ist vollständig ausgehärtet, bevor das Fahrzeug das Montageband verlässt.

XPEL Folienreiniger ist generell ausgelegt Verschmutzungen, Ruß und Öle von der Lackschutzfolie zu entfernen, die im Laufe der Zeit zu Vergilbungen führen können.
Um Flecken von anderen Substanzen wie z. B. Insekten, Vogelkot oder anderen Verunreinigungen zu entfernen, verwenden Sie Azeton oder Lackverdünner mit einem weichen Mikrofasertuch. Anschließend die Folienoberfläche wieder mit klarem Wasser abspülen und trocknen.

 

Aus bestimmten Winkeln kann die Kante gesehen werden. Normalerweise bemerkt man sie nicht, außer man sucht danach.
Sollte das Fahrzeug sehr verschmutzt und staubig sein und Dreck lagert sich auf der Kante ab, wird sie mehr sichtbar.
Wenn das Fahrzeug wieder gereinigt ist, ist die Kante wieder kaum zu erkennen.

 

Die selbstheilende Klarlackschicht unserer ULTIMATE PLUSTM und STEALTHTM Folien wurde entwickelt, um sich selbst vor Polierspuren und leichten Kratzern von Autowaschanlagen usw. zu reparieren.
Wenn Schmutz die Folie komplett durchdrungen hat, kann sie sich nicht mehr selbst heilen.
Dies lässt sich nur durch das Ersetzen des Folienstücks beheben.

Wenn nach dem Entfernen noch Kleberrückstände vorhanden sind, können diese mit einem handelsüblichen Kleberentferner entfernt werden. Diesen finden Sie bei Ihrem Autoteilehändler oder im Baumarkt.
DIE ULTIMATE PLUSTM, STEALTHTM Garantie ist nicht übertragbar. (die Ansprüche der gesetzlichen Gewährleistung bleiben davon unberührt).

Nein, wenn die Folie einmal aufgebracht und wieder entfernt wurde, kann sie nicht mehr verwendet werden.

Alle unsere Lackschutzfolien können auf Aluminium- oder gebürstetem Metall installiert werden, auch wenn sie abhängig von der verwendeten Folie evtl. die Optik etwas verändern könnte. Wir empfehlen, dass Ihr Installateur ein kleines Musterstück der Folie beschichtet, um evtl. Veränderungen vor der kompletten Installation feststellen zu können.
Wir empfehlen unsere XPEL Flawless Finish Paint Protection Folienversiegelung. Dieses Produkt ist speziell für den Gebrauch auf PU Lackschutzfolien zusammengesetzt, um den maximalen Schutz und Glanz zu bieten und ohne Zusätze, die die Folie mit der Zeit verfärben würden.
Wachse, Versiegelungen und Schutzmittel funktionieren normalerweise indem sie die Oberflächenenergie des Lacks reduzieren und somit das Reinigen erleichtern. Eine Reduzierung der Oberflächenenergie vermindert die Folienhaftung auf dem Lack und könnte möglicherweise mit der Zeit zu Haftungsproblemen führen. Dementsprechend empfehlen wir jegliche Art von Produkten vor der Installation zu entfernen. Wenn diese Beschichtungen verwendet werden sollen, empfehlen wir das Aufbringen NACH der Installation der Lackschutzfolie.
Ja, Beschichtungen können auf die Folien aufgebracht werden. Sie beeinträchtigen die Selbstheilung der Folie nicht. Beschichtungen können eine Schutzschicht über die Folie legen, die je nach Beschichtung unterschiedliche Eigenschaften aufweisen kann (Bitte wenden Sie sich an Ihren Installateur oder Folierbetrieb). Diese zusätzliche Deckschicht kann sich je nach aufgebrachter Beschichtung selbst heilen oder nicht. Nach Abnutzung und Verschlechterung der Beschichtung bleiben die selbstheilenden Eigenschaften von ULTIMATE PLUSTM und STEALTHTM erhalten.

Bitte beachten Sie das Diagramm auf www.xpel.com/care und verwenden Sie unbedingt einen Dämpfer oder eine Heißluftpistole, um den Kleber weicher und wärmer zu machen.
Dies führt zu bestmöglichen Ergebnissen und hinterlässt wenig oder gar keine Kleberrückstände.
Kleberrückstände können mit einem handelsüblichen Kleberentferner entfernt werden, der bei Ihrem Autoteilehändler oder im Baumarkt erhältlich ist.

Wir bieten vorgeschnittene Schweller-Beschichtungen für die meisten LKWs und SUVs an, die von unseren unabhängigen Partnern fachgerecht installiert werden können. Besuchen Sie unseren Dealer Locater, um einen Installateur in Ihrer Nähe zu finden. Dieses Produkt ist in Form unserer XPEL ULTIMATE PLUSTM Folie oder unserer XPEL ARMOR Folie erhältlich. ULTIMATE PLUSTM ist unsere transparente, selbstheilende Lackschutzfolie, während ARMOR eine robuste 30 mil Folie in schwarz ist, die eine ähnliche Textur wie ein Spray Liner aufweist.
Ja. Solange Sie und der Installateur beide mit den Risiken vertraut sind, gibt es keinen Grund dafür es nicht zu tun. Wir haben auch Designs für die meisten Karosserieteile fast aller Fahrzeugtypen, wodurch eine Installation ohne Zerlegung in Einzelteile möglich ist.
Ja, Sie können Vinyl auf der Folie installieren. Wir empfehlen eine 48 Stunden Wartezeit nach der Installation. Bei korrekter Entfernung des Streifens, funktioniert das ohne Beschädigung der Folie.

Dies ist bei Lackschutzfolien aller Marken sehr häufig der Fall.

Das liegt an dem Unterschied im Brechungsindex zwischen der Folienschicht und dem Lack des Fahrzeugs.

Am auffälligsten ist sie bei verbundgebogenen Oberflächen, da die Folie über diese Bereiche gespannt werden muss, damit sie faltenfrei installiert werden kann.

Wenn die Folie gedehnt wird, wird sie in diesen Bereichen etwas dünner, was das Phänomen durch polarisierte Brillengläser Unterschiede zu sehen, verursacht.

Dies kann auch auf ebenen Oberflächen auftreten, wenn der Installateur eine Trocknungslösung (im Gegensatz zu einer Gleitlösung) wie Alkohol und Wasser verwenden muss, um die erforderliche Haftung auf dem Lack zu erreichen.

Grund dafür ist die unterschiedliche Viskosität der Flüssigkeiten und deren Auswirkung auf die Eigenschaften des Klebers.

Polarisierte Gläser haben diese Wirkung bei einer Vielzahl von verschiedenen mehrschichtigen Oberflächen (nicht nur Lackschutzfolie) aus Glas oder Kunststoff.

Scheinwerferfolie

Ja.
 XPEL kann auf Fahrzeugscheinwerfern und Nebelscheinwerfern installiert werden

Bei Verwendung der Nassapplikationstechnik ist dies normal. Der Nebel entsteht durch das Verdampfen der Alkohol/Wasser-Lösung unter dem Kunststoff. Der entstehende Wasserdampf führt über mehrere Tage zu einem verschwommenen Erscheinungsbild. Die Trübung verliert sich, wenn sich der Dampf auflöst.
Wir haben festgestellt, dass die Nassinstallation in den meisten Fällen die am besten ausfallende Installation mit dem geringsten Schwierigkeitsgrad bereitstellt. Bei größeren Scheinwerferteilen sind Luftblasen und unsachgemäße Ausrichtung des Materials bei der Nassinstallation weitaus unwahrscheinlicher. Bei kleineren Teilen, wie beispielsweise Nebelscheinwerfern, ist die Trockeninstallation jedoch manchmal einfacher. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Lampe kugelförmig ist.

Es ist zwingend erforderlich, dass in diesem Bereich ein Föhn zum Versiegeln der Kanten verwendet wird.
Die Wärme dient einem doppelten Zweck.
Zum einen trägt dies dazu bei, die restliche Alkohol/Wasser-Lösung unter den Kanten zu verdunsten, zum anderen macht es den Kunststoff weicher, so dass er sich der Form des Lichts Scheinwerfers anpassen kann.
Seien Sie vorsichtig, wenn Sie zum Erwärmen des Kunststoffs einen Heißluftföhn verwenden.

Beim Demontageprozess muss die Folie nur erwärmt und abgezogen werden.
Um sie zu entfernen ist etwas Muskelkraft erforderlich, doch normalerweise lassen sie sich ohne Rückstände auf dem Glas ablösen.
Sollten dennoch Kleberrückstände vorhanden sein, können diese durch einfaches Reiben mit dem Daumen entfernt werden.
Der Kleber wird dann zu einer Kugel und kann abgerollt werden.

Autoglasfolie

Wir bieten eine übertragbare lebenslange Garantie auf die Serien CS, HP und XR.
Die Garantie umfasst Rissbildung, Ablösen, Blasenbildung, Verblassen und Farbänderungen während der gesamten Lebensdauer der Folie.
Die Garantie ist übertragbar und wird mit dem Fahrzeug fortgesetzt, auch wenn sich der Besitzer ändert.

Wir verfügen über eine große Bandbreite für alle Anforderungen.

Unsere Autoglasfolie ist mit einem sehr starken Kleber für Haltbarkeit ausgelegt. Nach dem Entfernen der Autoglasfolie wird der Kleber nicht vollständig auf die Folie übertragen wodurch Rückstände auf dem Glas entstehen.

Antimikrobielle RXTM-Folie

Beim Vorhandensein von Feuchtigkeit setzt die Folienoberfläche allmählich Silberionen frei, die sich stark an zelluläre Enzyme der Mikrobe binden und gleichzeitig die Enzymaktivität in Zellwänden, Membranen und Nukleinsäuren hemmen können. Mikroben haben eine negative Oberflächenladung, daher werden Silberionen mit einer positiven Ladung zu ihnen gezogen, wodurch ihr elektrisches Gleichgewicht gestört wird. Dies führt zum Platzen der Zellwände und zur Zerstörung der Mikrobe.

ATP ist die Abkürzung für Adenosintriphosphat und ein organisches Molekül, das von lebenden Zellen als Hauptenergiequelle verwendet wird. Tierische, pflanzliche Bakterien-, Hefe- und Schimmelpilzzellprodukte bauen ATP ab, um mehrere biologische Prozesse und das Hauptenergietransfermolekül in der Zelle anzutreiben. Das Vorhandensein von ATP auf einer Oberfläche zeigt an, dass die Oberfläche nicht ausreichend gereinigt wurde und dass dadurch das Bakterienwachstum unterstützt wird. Der Rückstand kann auch gefährliches Material enthalten, einschließlich möglicher Allergene. Daher ist ATP ein idealer Indikator für die Oberflächenreinheit.
RXTM Film kann sicher mit einer Vielzahl von Reinigungsmitteln auf Bleich- und Nichtbleichmittelbasis sowie mit quaternären Ammoniumkeimtupfern von PDI, SafeTec, Steris, Jet und anderen gereinigt werden. d.h. Alkoholtücher, Bleichwischtücher, keimtötende Tücher. Vermeiden Sie Wasserstoffperoxid.
Staphylokokken, Influenza, E-Coli, MRSA, CDIFF usw.
Aufgrund der verschiedenen Oberflächen, auf die dies angewendet werden kann, empfehlen wir die am wenigsten aggressive Reinigungsmethode, um eine Beschädigung der Oberfläche zu vermeiden.
Die Zeit kann abhängig von der Oberfläche, auf die RXTM angewendet wurde, und den Klimabedingungen variieren. Bitte lassen Sie die Oberfläche vor dem Gebrauch vollständig durchtrocknen.

Wir empfehlen glatte, gleichmäßige Oberfläche, wie Glas, Bildschirm, lackierte Oberfläche usw.

Ja, RXTM kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich (nicht bei direkter Sonneneinstrahlung) verwendet werden, wenn RXTM ordnungsgemäß und auf geeigneten Oberflächen installiert ist.
RXTM verfügt über zusätzliche PET-Schichten (Polyethylenterephthalat) zum Schutz vor Stößen. Aufgrund der Steifigkeit der Schicht dehnt sich RXTM nicht wie Lackschutzfolien. Wir empfehlen, einen Testbereich auf Ihrer Oberfläche durchzuführen, um sicherzustellen, dass dieser ordnungsgemäß haftet.
RXTM kann auf ähnliche Weise wie unsere Lackschutzfolien entfernt werden. Gehen Sie beim Entfernen auf verschiedenen Substraten vorsichtig vor.

Bei der Installation auf einer nicht elektronischen Oberfläche können Sie Isopropylalkohol verwenden, um überschüssige Installationsflüssigkeit zu entfernen und die Kanten anzurakeln, um sicherzustellen, dass sie fest kleben.

Wir empfehlen das Hygiena SystemSure Plus ATP-Überwachungssystem zusammen mit Hygiena UltraSnap Surface ATP-Testgerätetupfern. Beide können online über Amazon und Hygiena gefunden werden.
Ja, wir bieten RXTM sowohl in glänzendem als auch in mattem Finish an.
RXTM wurde nicht von der Luftfahrtbehörde genehmigt. Wir können derzeit keine Anwendung für Luftfahrtausrüstung unterstützen.
Der antimikrobielle Oberflächenschutzfilm RXTM bietet unzählige Anwendungsmöglichkeiten, unter anderem: Krankenhäuser, Notfallversorgungseinrichtungen, ambulante Chirurgiezentren, Lebensmittelindustrie, Wohn- und Geschäftsräume und mehr.
Die vollständigen Garantiedetails für RXTM finden Sie auf der Seite mit den Garantieinformationen.
Sie können die oben genannten Testgeräte verwenden, um das ATP auf der Oberfläche zu testen. Das Hygiena SystemSure Plus ATP-Überwachungssystem wird zusammen mit den Hygiena UltraSnap Surface ATP-Testgerätetupfern geliefert.

RXTM funktioniert während der gesamten Garantiezeit wie vorgesehen. Ausführliche Informationen zur Garantie finden Sie auf unserer Seite mit den Garantieinformationen.

FUSION PLUSTM

FUSION PLUSTM verwendet die Siliziumdioxid-Technologie. Es ist eine komplexe chemische Matrix, die  einzigartig ist. Eine Kombination mehrerer Technologien, die sich zu einer starken 9H-Beschichtung vernetzen.

Einfache Wartung, hydrophobe und selbstreinigende Eigenschaften.
Für FUSION PLUSTM gilt eine 4-jährige Garantie. Wir empfehlen die Verwendung unseres XPEL Ceramic Boost-Sprays, um das Finish zu schützen und die hydrophoben Eigenschaften zu verbessern.
Ja, FUSION PLUSTM ist eine 9H-Keramikbeschichtung, die kratzfest ist.
Die vollständige Aushärtung dauert ungefähr 3 Tage. Diese sollte vor dem Waschen des Fahrzeugs unbedingt erreicht werden (je nach den Bedingungen muss sich die Zeit möglicherweise verlängern).
Nein, FUSION PLUSTM wurde für den Lack Ihres Fahrzeugs und die XPEL-Lackschutzfolie entwickelt
Nein, die Garantie deckt Folgendes ab: FUSION PLUSTM schützt die Lackierung Ihres Fahrzeugs vor Oxidation, Glanzverlust, UV-Schäden, Insektenabdrücke, Verbleichen, saurem Regen und Lackverkreiden.

Die beiden Produkte sind nicht vergleichbar. Lackschutzfolie bietet eine Polyurethanschicht zum Schutz vor Steinschlägen und Kratzern. Keramische Beschichtungen sind, selbst wenn sie ausgehärtet sind, Mikrometer dick und nicht dafür ausgelegt, Steinschläge zu stoppen. Das heißt, es ist ein ausgezeichnetes Produkt zum Schutz vor Umweltverschmutzungen wie Vogelkot, Salz und vielem mehr. Ganz zu schweigen davon, dass dies die Reinigung erheblich erleichtert. Um die Frage weiter zu beantworten: Keramikbeschichtungen sind für Kunden gedacht, die einen grundlegenden Schutz sowie mehr Glanz, Farbtiefe und hervorragende hydrophobe und selbstreinigende Eigenschaften wünschen. Lackschutzfolien sind für Kunden gedacht, die einen echten Schutz gegen Steinschläge und Kratzer wünschen.

Diese Kombination ist sehr häufig. Der Autoenthusiast sucht nach dem bestmöglichen Schutz. Mit Lackschutzfolien und Keramikbeschichtung wird das Fahrzeug vor Steinschlägen, Straßenschmutz und vielem mehr geschützt, während alle Vorteile eines keramikbeschichteten Autos genutzt werden. Diese Vorteile sind hydrophobe Eigenschaften, Selbstreinigung und eine ultimative Optik durch Glanz und Tiefe.

Die Beschichtung verbindet sich mit der lackierten Oberfläche und bildet eine neue Funktionsschicht. Durch die Herstellung einer untrennbaren Bindung auf molekularer Ebene mit der Fahrzeuglackierung erhalten Sie eine Beschichtung, die nicht wie ein Wachs oder eine Versiegelung abgewaschen werden kann.

Wenn Ihr Fahrzeug mit XPEL FUSION PLUSTM geschützt ist, wird dringend empfohlen, eine zugelassene Autowaschlösung wie XPEL Rinse Free Car Wash zu verwenden, die so entwickelt wurde, dass sie den Schmutz einkapselt und Ihre Oberfläche geschützt und kratzfrei hält. XPEL Rinse Free Car Wash wurde getestet und funktioniert hervorragend mit FUSION PLUSTM Ceramic Coating. Wenn Sie mit dem Waschen Ihres Fahrzeugs fertig sind, empfehlen wir die Verwendung von XPEL Ceramic Boost Spray für eine besonders glatte, hydrophobe Oberfläche. Auch XPEL Detail Spray für schnelles Abwischen zwischen den Wäschen ist erhältlich.

 

Sie können FUSION PLUSTM auf der STEALTHTM-Folie anwenden. Dadurch wird die Oberfläche nicht glänzend, sondern die Tiefe der matten Oberfläche wird verbessert.

Die 9H-Härte basiert auf dem Bleistifthärtetest, der üblicherweise von Herstellern klarer und pigmentierter Oberflächenbeschichtungen verwendet wird. Der Bleistifthärtetest wird verwendet, um die Kratzfestigkeit einer Beschichtungsoberfläche zu bestimmen, indem Stifte verwendet werden, um die Oberfläche zu kratzen, und um die Kratzfestigkeit in Bezug auf die Stifthärte und andere Materialien mit ähnlicher Härte zu bewerten.
FUSION PLUSTM ist für die Installation auf dem Lack Ihres Fahrzeugs und der XPEL-Lackschutzfolie Ihres Fahrzeugs zugelassen.

Sie sind im Begriff, diese Website zu verlassen

Wenn Sie auf „Fortfahren“ klicken, gelangen Sie zu XPEL.com, einer englischsprachigen Website. Wenn Sie auf xpel.de bleiben möchten, schließen Sie diese Nachricht.

Danke!

Ihre Anfrage wurde gesendet und empfangen.
Bitte geben Sie uns 24 Stunden Zeit, um zu antworten.

In dringenden Fällen, erreichen Sie uns unter +49 9732 7873-0.